• Positive Erfahrungsberichte - Schmerztherapie

    Die gesundheitlichen Auswirkungen von Cannabis - informierten Meinungen

     

    Kommen Sie in jede Art von Pub oder sogar in ein soziales Umfeld und gewinnen Sie auch Meinungen zu Marihuana. Außerdem gibt es für jeden Einzelnen einen unterschiedlichen Standpunkt. Es gibt tatsächlich eine populäre Sichtweise, dass Marihuana tatsächlich großartig ist und auch legalisiert werden sollte. Tatsächlich haben mehrere Staaten in Amerika sowie Australien den Kurs zur Legalisierung von Marihuana genommen.

     

    Die Nationale Akademie der Wissenschaften hat in diesem Jahr ein Dokument mit der Nummer 487 (NAP-Bericht) veröffentlicht, in dem der aktuelle Zustand der Dokumentation für das Themenkomplex beschrieben wird. Daher wird das Dokument tatsächlich als Bedingung der bildenden Kunst in der Gesundheitsfürsorge ebenso wie in der Unterhaltungsnutzung betrachtet.

     

    Der Ausdruck Marihuana wird im Folgenden frei verwendet, um mit Marihuana und auch mit Unkraut zu arbeiten, wobei der zweite Teil tatsächlich aus verschiedenen Aspekten der Vegetation stammt. Tatsächlich werden in Marihuana mehr als 100 chemische Substanzen entdeckt, von denen jede wahrscheinlich andere Vorteile oder sogar Gefahren mit sich bringt.

     

    WISSENSCHAFTLICHE ANGABEN

     

    Eine Person, die tatsächlich auf Zigarettenrauchen-Marihuana "gesteinigt" wird, kann einen glücklichen Zustand erleben, in dem die Gelegenheiten tatsächlich nicht miteinander in Verbindung stehen, populäre Musik und auch Farben eine bessere Bedeutung haben, und die Person kann die "Nibblies" bekommen, die auch Fett essen möchten als angenehme Lebensmittel. Tatsächlich hängt dies häufig mit beschädigten Elektromotoren und dem Eindruck zusammen. Wenn tatsächlich höhere Aufmerksamkeiten im Blutstrom erreicht werden, können übermäßig verdächtige Gedanken und Gefühle, Visionen und auch Angstattacken seine "Reise" identifizieren.

     

    REINHEIT

     

    In der Volkssprache wird Marihuana in der Regel als "großer Mist" sowie als "armer Spunk" definiert, wobei auf weit verbreitete Schadstoffprozesse Bezug genommen wird. Die Verunreinigungen können durch gemahlene Spitzenqualität (z. B. Chemikalien und Metalle) entstehen oder letztendlich sogar eingebaut werden. Manchmal verbessern Fragmente der Oberseite oder sogar kleine Körner das angebotene Körpergewicht.

     

    HEILENDE WIRKUNGEN

     

    Eine willkürliche Sammlung von kurativen Auswirkungen zeigt sich hier in der Situation ihrer Beweisbedingung. Einige der Ergebnisse werden sicherlich als nützlich aufgedeckt, während andere Bedrohungen drohen. Einige Auswirkungen sind in der Tat kaum von den Zuckerpillen der Untersuchung zu unterscheiden.

     

    Marihuana im Verfahren der Epilepsie ist eigentlich mehrdeutig, daher kein ausreichender Beweis.

    Das durch Bestrahlung ausgelöste Übelkeitsgefühl und auch das Übergeben können durch Marihuana gelindert werden.

    Eine Abnahme der Schwere des Schmerzes bei den Patienten zusammen mit konstantem Schmerz ist tatsächlich ein sehr wahrscheinliches Endergebnis für die Verwendung von Marihuana.

    Spastizität bei Multipler Sklerose (MS) wurde tatsächlich als Verbesserung der Anzeichen angegeben.

    Steigern Sie den Hunger und verringern Sie auch den Gewichtsverlust bei HIV / ADS-Patienten.

    Abhängig von einer eingeschränkten Dokumentation ist Marihuana für das Glaukomverfahren nicht ausreichend.

    Nach Art der eingeschränkten Dokumentation arbeitet Marihuana in der Prozedur der Tourette-Störung.

    Posttraumatische Beschwerden wurden tatsächlich durch Marihuana in einem vereinzelten Anhörungsverfahren unterstützt.

    Minimale analytische Dokumentation führt zu viel besseren Ergebnissen, um das Trauma des menschlichen Gehirns zu stören.

    Es will eine Dokumentation, die besagt, dass Marihuana Parkinson helfen kann.

    Eingeschränkte Beweise erschütterten die Wahrscheinlichkeit, dass Marihuana die Anzeichen von Alzheimer-Patienten verbessern könnte.

    Es kann eine minimale analytische Dokumentation vorhanden sein, um eine Verbindung zwischen Zigarettenrauchen-Marihuana und Herzstillstand zu unterstützen.

    Auf die Art einer minimalen Dokumentation ist Marihuana für den Umgang mit klinischen Depressionen eigentlich nutzlos

    Die Dokumentation für verminderte Gefahr von Stoffwechselproblemen (Diabetes mellitus usw.) ist eigentlich analytisch und auch minimal.

    Soziale Angstzustände können durch Marihuana unterstützt werden, obwohl der Beweis tatsächlich begrenzt ist. Atemprobleme und auch Marihuana verwenden ist tatsächlich sicher nicht effektiv aufgrund der Beweise entweder für oder sogar gegen.

    Das posttraumatische Problem wurde tatsächlich durch Marihuana in einem alleinstehenden Test unterstützt.

    Ein Urteil, dass Marihuana leicht Patienten mit psychischen Erkrankungen helfen kann, kann auf die Art und Weise der Minimalattribute der Dokumentation sicherlich nicht wirklich unterstützt oder gar aufgehoben werden.

    Es gibt tatsächlich mittlere Beweise, dass ein viel besseres temporäres Schlafende für ärgerliche schlafende Menschen führt.

    Mutterschaft und auch Rauchen von Zigaretten Marihuana sind tatsächlich mit einem verringerten Körpergewicht der Geburt des Babys verbunden.

    Der Beweis für Bewegungen, die durch den Gebrauch von Marihuana verursacht wurden, ist eigentlich analytisch und auch minimal.

    Die Abhängigkeit von Marihuana und auch Portalprobleme sind in der Tat sehr kompliziert und denken über eine Vielzahl von Variablen nach, die das Ausmaß dieser speziellen Bewertung tatsächlich übersteigen. Diese Probleme werden in der NAP-Datei eigentlich vollständig besprochen.

     

    KREBSZELLEN

    Die NAP-Aufzeichnung hebt die beobachtenden Suchvorgänge zum Problem von Krebszellen hervor:

     

    Der Beweis weist darauf hin, dass Zigarettenrauchen-Marihuana bei Krebs die Krebszellen (d. H. Rücken, Bronchien und auch Kopfhaut) bei Erwachsenen sicherlich nicht verbessert.

    Es gibt tatsächlich mäßige Beweise dafür, dass die Verwendung von Marihuana tatsächlich mit einem Subtyp von Hodenkrebszellen verknüpft ist.

    Es gibt in der Tat einen marginalen Beweis dafür, dass erwachsenes Marihuana während der Schwangerschaft tatsächlich mit einer besseren Krebszellengefahr beim Laichen verbunden ist.

    ATEMSYSTEM-KRANKHEIT

    Das NAP-Dokument hebt die Beobachtungsbesuche in Bezug auf die Sorge um die Atmungskrankheit hervor:

     

    Rauchen von Zigaretten Marihuana ist oft mit starkem Husten und auch Schleimherstellung verbunden.

    Wenn Sie das Rauchen von Marihuana stoppen, ist es sehr wahrscheinlich, dass hartnäckiger Husten und auch die Schleimproduktion minimiert werden.

    Es ist eigentlich ungewiss, ob Marihuana tatsächlich mit einem ständigen oppositionellen Lungenproblem, Asthma bronchiale oder sogar einem schlechteren Bronchial-Merkmal in Verbindung gebracht wird.

    KÖRPER IMMUNSYSTEM

    Die NAP-Aufzeichnung hebt die Einhaltung der Ergebnisse des Problems des individuellen Immunsystems hervor:

     

    Es gibt nur wenige Informationen über die Ergebnisse von Marihuana- oder sogar Cannabinoid-basierten Therapien des individuellen Immunsystems des Körpers.

    Es gibt Aufzeichnungen, die übergreifende Schlussgedanken hinsichtlich der Ergebnisse von Marihuana-Rauchzigaretten oder sogar von Cannabinoiden auf unverwundbare Fähigkeiten ziehen.

    Es gibt tatsächlich eingeschränkte Unterlagen, die darauf hinweisen, dass die routinemäßige direkte Exposition gegenüber Marihuana-Rauchzigaretten eine entzündungshemmende Aufgabe haben könnte.

    Es will Dokumentation, um eine analytische Organisation zwischen Marihuana oder sogar Cannabinoid zu unterstützen oder sogar darüber zu debattieren, und unangenehme Ergebnisse bei unverwundbarem Zustand bei Menschen neben HIV nutzen.

    TOD

    Die NAP-Aufzeichnung hebt die Einhaltung der Ergebnisse hinsichtlich des Problems der erhöhten Todes- oder Unfallgefahr hervor:

     

    Die Verwendung von Marihuana kurz vor dem Lenken erhöht die Gefahr, tatsächlich mit einem motorisierten Fahrzeugunfall verbunden zu sein.

    Unter Bedingungen, in denen der Gebrauch von Marihuana tatsächlich legal ist, besteht tatsächlich eine erhöhte Gefahr einer unbeabsichtigten Überdosierung von Marihuana mit kleinen Verletzungen.

    Es ist tatsächlich ungewiss, ob und wie genau Marihuana-Konsum tatsächlich mit dem Tod oder einem Arbeitsunfall in Verbindung steht.

    Gedankenfunktion

    Die NAP-Aufzeichnung hebt die Einhaltung der Ergebnisse in Bezug auf die intellektuelle Leistungsfähigkeit und auch das psychologische Wohlbefinden hervor:

     

    Die Verwendung von Marihuana in letzter Zeit schadet der Effizienz in den intellektuellen Domainnamen von Interesse, Verständnis und Verstand. Die aktuelle Verwendung kann innerhalb von 24 Stunden nach der Untersuchung als Marihuana-Nutzung bezeichnet werden.

    Eine minimale Anzahl von Forschungen lässt vermuten, dass es tatsächlich intellektuelle Bezeichnungen in Bezug auf Verständnis, Geist und auch das Interesse an Menschen gibt, die tatsächlich mit dem Rauchen von Marihuana aufgehört haben.

    Marihuana, das im Laufe der Teenagerzeit genutzt wird, ist eigentlich mit Problemen im Hinblick auf den wissenschaftlichen Erfolg und auch mit Einkommen, Arbeit, Bildung und Lernen sowie mit sozialen Berufen und sozialen Verbindungen verbunden.

    Die Verwendung von Marihuana erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass eine psychische Erkrankung sowie verschiedene andere Verrücktheiten entstehen; Je größer der Gebrauch ist, desto besser ist die Gefahr.

    Bei Menschen zusammen mit einer psychischen Erkrankung sowie verschiedenen anderen Wahnsinn kann die Verwendung von Marihuana tatsächlich mit einer viel besseren Funktionalität für Wissens- und Denkaufgaben verbunden sein.

    Marihuana-Konsum führt sicherlich nicht zu einer Verbesserung der Wahrscheinlichkeit, dass klinische Depressionen, Stress und auch posttraumatische Spannungszustände entstehen.

    Bei Menschen, die zusammen mit bipolaren affektiven Störungen entdeckt werden, kann der Gebrauch von Marihuana im Alltag dazu führen, dass signifikantere Anzeichen und Symptome einer bipolaren affektiven Störung auftreten als bei Nichtbenutzern.

    Bei massiven Marihuana-Individuen ist es sehr wahrscheinlich, dass sie Selbstvernichtungswahrnehmungen als Nichtnutzer bezeichnen.

    Die Verwendung von normalem Marihuana ist in der Tat wahrscheinlich, um die Bedrohung für die Etablierung sozialer Stresszustände zu erhöhen.

    Es sollte eigentlich ziemlich klar sein, dass aus dem Stand der Technik, dass Marihuana tatsächlich nicht die magische Kugel für alle Wellnessprobleme ist, die einige törichte, aber gut gemeinte Anhänger von Marihuana unserem Unternehmen zutrauen werden. Das NAP-Dokument ist tatsächlich eine starke Aktion auf dem idealen Weg. In der Gelegenheit werden die Bedrohungen und auch die Vorteile tatsächlich viel umfassender verstanden.

     

    Für mehr Informationen Über cbd-wirkung.info


  • Comments

    No comments yet

    Suivre le flux RSS des commentaires


    Add comment

    Name / User name:

    E-mail (optional):

    Website (optional):

    Comment: